and isn't it a time to wonder...

So many films, so little time...
Auf Veranlassung meines mittlerweile Ex-Kollegen hab ich kürzlich mal bei diversen Online-Gewinnspielen mitgemacht. Er hat das eine zeitlang relativ "professionell" betrieben und damit auch mindestens jede Woche gewonnen.

Ich, die ich sonst selten was gewinne (aber auch nie an Preisausschreiben mitmache) hatte auch relativ schnell Glück und Kinokarten für die Premiere von "Die Schwester der Königin" gewonnen. Englische Geschichte, zwei gute Schauspielerinnen in den Hauptrollen, das hätte schlimmer kommen können. Noch dazu gab es vor dem Film ein Gläschen Sekt, und nachher noch eine "Feier" mit diversen Getränken und Bagels. Lecker, ich war jedoch noch von den Nachos komplett vollgefressen. Und der Film war durchaus auch sehenswert.
Zudem hab ich noch nie eine wirkliche "Film-Premiere" erlebt (war auch nicht anders als ein normales Filmschauen, aber egal).

Diese Woche ging's dann gleich wieder ins Kino, diesmal waren wir dann bei "Sweeney Todd", mein Freund wollte den Film gern sehen. War ok, tragisch, blutig, mit Johnny Depp... aber ich bin jetzt nicht der große Musical-Fan (mit wenigen Ausnahmen, wie z.B. Moulin Rouge!).

Demnächst kommen eine Reihe von guten Filmen, die ich am liebsten alle sehen möchte. Weiß gar nicht wann ich die Zeit dazu finden soll, heutzutage bleiben die Filme ja immer kürzer in den Kinos und über Ostern bin ich erstmal 10 Tage weg. Im Zweifelsfall kommen sie aber eh bald auf DVD. Apropos, einen DVD-Abend könnte man auch mal wieder machen...

Donnerstag, 13. März 2008, 21:38h ~ karsti ~ Kommentieren