and isn't it a time to wonder...

Sonntag, 15. Februar 2009

It's been a while
Mmh, schon lang nix mehr geschrieben. Wenn man es rückblickend betrachtet gab es auch nicht wirklich was umwerfend berichtenswertes. Keine Hochzeiten, Schwangerschaften und zum Glück auch keine Todesfälle. Arbeit und Freund sind auch noch dieselben, wobei sich bei ersterem doch so einiges getan hat mittlerweile.

Zweiterer hat sich nicht so arg verändert, nur vielleicht einen kleinen Bier+Schoki-Bauch gekriegt seit er am 1.1.08 mit dem Rauchen aufgehört hat. Um u.a. auch dagegen was zu tun waren wir heute wandern im Lainzer Tiergarten. Hätt ich mal vorher gewusst wie RIESIG das Teil ist und vor allem dass es dort richtige Berge gibt. Also zumindest für meine Verhältnisse. Kaum war man bei einem rauf, ging's schon wieder runter und auf den nächsten rauf. Puh, nicht unanstrengend. Meine Füße taten weh, meine Beine waren eisgefroren, entsprechend grummelig war ich auf den Liebsten, der diesen "kleinen Geocache-Spaziergang" vorschlug. Aber andererseits ist frische Luft und Bewegung eh gut, und ich brauch da glaub ich auch einen der mich vom gemütlichen Sofa runterzerrt. Was ich nicht verstehe: wieso hab ich nach so einem gesunden Nachmittag dann jetzt Kopfschmerzen??

Day by Day ~ karsti um 22:58h ~ 4 Kommentare ~ Kommentieren?





Freitag, 21. März 2008

Eastern Holiday
Nach 2,5 Monaten Arbeit steht mein erster Urlaub an, der in der 'alten Heimat' verbracht wird. Bin gestern gleich nach der Arbeit losgeflogen (diesmal ein schrecklicher Sitzplatz in der allerletzten Reihe, wo kein Fenster mehr war aber stattdessen die ganze Zeit über ohrenbetäubender Lärm), um die Zeit maximal auszunutzen. Aber heute waren sowieso keine familiären Aktivitäten geplant, ein kompletter Faulenzertag mit viel Lesen, Schlafen, Fernseh schauen und endlich auch mal wieder ein bißchen auf dem Ergometer sporteln. Mit der Aussicht auf die vielen Schokoladeneier muss man vorbeugen!

Freu mich schon auf morgen, wo ich endlich endlich meine kleine Nichte wiedersehen werde!

Day by Day ~ karsti um 23:06h ~ 1 Kommentar ~ Kommentieren?





Montag, 10. März 2008

Stadt-Führer
Am Wochenende waren meine Eltern zu ihrem jährlichen Besuch da, und hatten das Auto komplett vollgestopft mit ganz vielen Sachen für mich. Eine Menge Klamotten, einiges an Tupper, ein Ergometer, ein Fahrrad, einen kleinen Küchenhängeschrank, und noch viele andere kleinere Sachen. Wir haben ewig gebraucht um das Auto auszuladen, weil alles relativ klein und handlich verpackt war.

Zuerst haben wir erstmal alles nur in den Flur gepackt, und mein Freund hat schon 'Platzangst' bekommen. Aber ich hatte relativ schnell das meiste davon verstaut bekommen, so dass es 2 Stunden später gar nicht mehr so schlimm aussah.

Mit meinen Eltern hab ich dann natürlich wieder etwas Sightseeing gemacht, nach so wie Jahren muss ich mittlerweile aber immer schon nachdenken was man denn noch machen könnte. Die üblichen Touristenfallen sind alle schon abgeklappert.

Also gab es diesmal folgendes Programm.
* Samstag: Flohmarkt am Naschmark, Hofmobiliendepot mit den "Sisi-Möbeln", Café im Leiner-Restaurant mit ein bißchen Wien-Blick und abends typisch wienerisch Essen gehen.
* Sonntag: zum Millennium-Tower und dort von 26. Stock aus den Wien-Blick genießen; und am Nachmittag einen Spaziergang durch den Prater bis zum Lusthaus. Dort eine kleine Stärkung zu uns genommen, und dann weiter zum Stadtpark und Strauss-Denkmal. Kaum sitzen wir aber im Bus merkt mein Vater, dass er seine Tasche unterm Tisch vergessen hat. Mit allen Papieren und Handy etc. drin. Bei der nächsten Haltestelle (die ewig auf sich warten ließ) ausgestiegen und ich bin zurückgejoggt. Der Rest der Familie hat auf den Bus zurück gewartet. Ich war - trotz der langen Strecke - dennoch schneller und die Tasche war zum Glück auch noch da. Die Leute, die jetzt da gesessen haben, hatten die noch gar nicht bemerkt. Puh, nochmal Glück gehabt..,

Danach ging es aber wirklich in den Stadtpark und dann nach Hause, war auch schon spät und kühler geworden. Abends dann nochmal nett essen gehen, und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei.

Ist immer anstrengend mit Eltern, sowohl vorher wo man die komplette Wohnung putzt damit es auch ja sauber ist überall als auch währenddessen wenn man in einer kleinen Wohnung plötzlich zu viert ist und irgendwo immer einer rumwuselt und man sich fast auf die Füße tritt und man außerdem ja auch immer bemüht ist, die Gäste mit einem tollen Programm zu "unterhalten", so dass sie auch was von ihrem Wien-Ausflug haben.

Day by Day ~ karsti um 21:48h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Mittwoch, 27. Februar 2008

Ein Licht geht auf...
Heute bin ich schon um 17:45 von der Arbeit los - und es war noch ein bißchen hell!!! Yeah, der Sommer rückt immer näher.

Day by Day ~ karsti um 21:33h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Sonntag, 24. Februar 2008

In der letzten Zeit passierte...
* Mein Liebster kauft sich gestern ein nigelnages neues tolles Mountainbike für 1.200 Euro, hatte eigentlich schon letzten Sommer mit dem Gedanken gespielt, und war voll verliebt in sein neues Radl - und heute schon wurde es geklaut, innerhalb von 1,5h am hellichten Nachmittag. So ein Scheiß...

* Abgesehen davon ist die Stimmung zwischen uns in den letzten drei Tagen nicht die Beste, weshalb der nachmittägliche Spaziergang zum Eissalon eine ziemlich einsilbige Sache war. Da noch nicht alle Eissalons geöffnet haben, aber anscheind ganz Wien inkl. vieler Touristen heute unbändigen Appetit auf Eistüten verspürten, war es bei den wenig geöffneten proppevoll und man wurde da fast zerquetscht beim Anstehen - und musste vor allem eeewig anstehen um endlich ein leckeres Creme Brulee & Blutorange-Eis schlecken zu können

* Habe gestern diverse neue Shirts erstanden, alle mit einem mehr oder minder kreativen Aufdruck. Mein Favorit ist ein Shirt mit Lisa Simpson drauf und dem Spruch "If I choose to get married, I'm keeping my own name". Gefällt mir!

* Habe diese Woche auch zwei neue DVD-Boxen der Simpsons bestellt, da gab es so ein Angebot bei einem großen Online-Händler, bei dem man 10€ Rabatt bekam beim Kauf von 2 Serien-Boxen. Bei einem anderen Online-Händler hatte ich auch einen Gutschein und habe dort einen neuen Stephen King und eine DVD-Box von Will & Grace erstanden (man musste mind. für 25€ einkaufen um 5€ sparen zu können)

* Auf Arbeit fühle ich mich langsam wie bei den 10 kleinen Negerlein. Letzte Woche hat einer Abschied gefeiert, ein weiterer Kollege kommt auch nur noch 1 Tag arbeiten nächste Woche, ein weiterer übernächste Woche das letzte Mal und meine Kollegin will eigentlich auch bald kündigen. Sitz ich dann bald allein im Büro mit Ober-Boss und Chef. Find ich gar nicht gut.

* Habe die ganze Woche über schon Rückenschmerzen, vermute ja irgendwie dass es am ständigen Sitzen im Bürostuhl liegen könnte. Ist jedenfalls nicht sehr angenehm

* Mit einer Freundin habe ich "27 Dresses" gesehen, ein netter Mädchenfilm.

* Habe diesen Monat schon mehr gelesen als im Jänner, aber bin noch weit weit entfernt von meinen üblichen mind. 10 Büchern pro Monat. Schade, so baue ich meine Bücherberge ja nie ab!

* Bin schon wieder fleißig am Joggen, die Außentemperaturen lassen ja auch keinen Februar vermuten. Steigere auch kontinuierlich die Minutenzahl, die ich durchhalte.

Day by Day ~ karsti um 23:24h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Mittwoch, 16. Januar 2008

We want more than a lousy press conference if we win the jackpot.
Das war unser toller Team-Name beim Pub-Quiz gestern. Den Jackpot haben wir nicht gewonnen, waren aber immerhin das beste Team des Abends!!! Ein Novum für mich! Früher war ich da öfter mal mit zum quizzen, irgendwann ist das dann mal eingeschlafen weil es immer mehr Leute geworden sind und wir nachher schon 2 Teams machen mussten (pro Team sind max. 6 Leute erlaubt) und ich die Leute alle gar nicht mehr kannte. Auch das Pub wurde immer voller, so dass man kaum noch Platz hatte, und man musste bei so vielen Teams auch immer ewig auf die Resultate warten.

Anyway, ich war am früheren Abend mit einer Freundin zum quatschen verabredet und hab mich dann von ihr überreden lassen, doch mal wieder mitzukommen. Sie gehört mit zu dem 'Gründungs-Mitgliedern' besagten Quiz-Teams, und ist im Grunde auch als Einzige davon übrig geblieben. Zusätzlich zu ihr hatten sich nur zwei andere Mädels angesagt, eine davon kenn ich auch noch von früher. Da hab ich mich halt doch überreden lassen - und es schließlich auch nicht bereut. Wir haben 19 von 20 Fragen richtig beantwortet. Für den Jackpot hätten wir alles wissen müssen, aber leider konnten wir die Frage nach dem neuen billigsten Auto nicht beantworten. Schade schade. Aber immerhin haben wir als bestes Team Verzehrgutscheine im Wert von 30€ gewonnen. Die werden wir Samstag abend auf den Kopp hauen.

Day by Day ~ karsti um 19:57h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Sonntag, 6. Januar 2008

Der nächste Nuller
Heute habe ich noch einmal alle meine Freunde gesehen, denn passenderweise hatte eine Freundin gestern ihren 30. Geburtstag, den wir mit einem Brunch gefeiert haben.

Fast hätte es ja gar nicht mehr geklappt, dass wir überhaupt hingekommen wären, denn das ganze Wochenende schon gab es tierisches Blitzeis. Und noch dazu am Sonntag morgen einen Autoausfall. Also mussten wir ganz schnell umdisponieren, die Leute die in diesem Auto mitfahren sollten (u.a. mich) irgendwie anders aufteilen und dazu noch Freunde anrufen, die dann extra einen Umweg fuhren um uns abzuholen. Sehr nett, vor allem bei diesem Wetter!!!

Als Geburtstagsgeschenk hatten wir 30 Geschenke, natürlich auch alle einzeln verpackt. Da hatte sie einiges zu tun! Ist aber irgendwie auch nett, anstatt immer nur ein größeres Geschenk auszupacken. Da wir auch vier Mädels waren, die zusammengelegt hatten dafür, waren eh auch ein paar mittelgroße Geschenke darunter, nicht alles Kinkerlitzchen für nen Euro oder sowas. Es war Kosmetika dabei, Handtücher von Esprit (die waren gewünscht), Schmuck, Tee, Schokolade, Haarpflegeprodukte, ... , und obendrauf dann noch eine leckere Schokotorte. Ein Gedichtlein hatten wir auch für sie gedichtet, eine Schärpe für unsere 1. Miss Ü-30 2008 gebastelt und ein Krönchen musste sie auch aufsetzen.

Day by Day ~ karsti um 20:43h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Samstag, 5. Januar 2008

Nach Silvester musste ich dann mal anfangen, Sachen für meinen Flug und Re-Umzug zusammenzupacken. Was sich doch als relativ umfangreiches Unternehmen entpuppte. Zum einen hab ich nämlich mal alle meine Business-Klamotten, die ich noch von der Ausbildung hatte, aus der Versenkung hervorgeholt und in verschiedene Stapel aufgeteilt:
passt noch;
passt bestimmt bald wieder;
passt mir sicher nie mehr wieder;
selbst wenn es mir passt mag ich es nicht mehr anziehen

Das nahm schon mal einiges an Zeit in Anspruch, denn jedes Kleidungsstück musste ja anprobiert werden. Einiges wanderte in den Koffer, vieles auf den immer größer werdenden Stapel der Dinge, die mir meine Eltern bei ihrem nächsten Besuch (voraussichtlich im März) mitbringen sollen. Auf letzterem landeten nicht nur Klamotten, sondern auch zahlreiche andere Dinge, die man so brauchen kann und die sich sonst schwer im Flugzeug transportieren lässt: mein schönes Kaffeegeschirr-Set, das die längste Zeit eh in Wien war, aber von meinen Eltern schon mal nach Dt mitgenommen wurde als ich annahm, eh nicht mehr lang in Wien zu bleiben. Gleiches gilt für diverse Tupperbehälter, einige Ordner, ein Laminiergerät. Neu hinzu kamen noch ein Teegläser-Set, das Warmhalte-Stövchen von Weihnachten, ein von meinem Opa selbst gebauten Fußhocker, ein von meiner Oma selbst gefülltes Kissen mit echten Federn, ein paar Bücher, ein paar Schuhe, Kosmetikartikel, ein Simpsons-Poster, und höchstwahrscheinlich noch ein Fahrrad..... Es sind alles im Grunde nur "Kleinigkeiten", die Masse sieht dann aber doch ganz schön massig aus! Habe alles in meinem Zimmer zusammen in eine Ecke gestellt, und ich bin mir nicht sicher ob das alles zusammen mit dem Fahrrad noch ins Auto passt - obwohl mein Vater einen Kombi hat.

Meinen Koffer hab ich auch so voll wie möglich gepackt. Da in einen auch gar nicht 20kg an Klamotten reingingen, gabs noch eine zweite Tasche dazu. Und im Handgepäck auch 2 Taschen. Maximale Auslastung sozusagen.

Day by Day ~ karsti um 23:08h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Dienstag, 1. Januar 2008

Sonst noch an den Feiertagen...
Die restlichen Weihnachtsfeiertage habe ich auch ganz gut verlebt. Der erste war relativ ruhig, am zweiten gings mit der gesamten Family zu den Großeltern.

Über Silvester sind meine Eltern an die Ostsee gefahren, seit ein paar Jahren ja ein sehr beliebtes Reiseziel für den Jahreswechsel. Wieso weiß ich auch nicht so genau. Ich habe Silvester mit meinem Bruder und seiner Familie verbracht, ein paar Freunde waren auch noch da. Eher ein ruhiger Abend mit vielem guten Essen, einem Brettspiel und selbstgemachten Quarkbällchen zu Mitternacht (statt der traditionellen Pfannkuchen). Für die zwei Kinder haben wir schon gegen 21°° das erste Mal draußen ein bißchen Feuerwerk gemacht. Meine kleine Nichte war aber eher verängstigt als begeistert, hat sich zuerst die Augen zugehalten und später auch die Ohren. Alles noch ein bißchen neu für die Kleine.

Und das neue Jahr fing dann mit Schneefall an, der so gegen Mittag sogar anfing liegen zu bleiben. Ich bin dann auch aufgebrochen, wollte nicht erst fahren wenn die Straßen total zugeschneit und rutschig sind. In meiner Stadt hatte es auch anscheinend einiges mehr geschneit, ich hab dann gleich mal am Gehweg Schnee geschippt und war damit die erste in der Straße. Nach mir kamen sie dann alle raus und kehrten vor ihren Haustüren.

Day by Day ~ karsti um 22:57h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?





Dienstag, 25. Dezember 2007

Meine "Ausbeute"


Das alles hat mir der liebe Santa dieses Jahr gebracht:

- eine Digitalcamera samt passendem Ledertäschchen
- ein schwarzer Hosenanzug
- eine rosa Bluse
- ein dunkelgrüner Blazer
- blaues Snoopy&Lucy Nachtshirt
- blaue Snoopy&Lucy Unterwäsche
- DVDs Simpsons Staffel 4
- DVD Rain Man
- Warmhalte-Servierplatte
- schwarze Wimperntusche
- ein Jahreslos
- Geld
- blaues Handtuchset mit Margeriten
- Schlüpfer
- warme Socken

Und ich hab mir dann noch selbst gegönnt: (ein paar der Dinge, die ich mir in letzter Zeit selbst gekauft habe)

- eine schwarze Hose
- Shirt
- Handtasche
- 5 Paare Ohrringe
- eine Kette (schon gleich kaputt gegangen!!)
- einige DVDs
- Fleecedecke mit Schäfchenmotiv
- Frühstücksset mit einem 'Retro'-Winnie-Puuh-Motiv (bestehend aus Teller, Kaffeehäferl, Müslischale, Eierbecher)
- ein Haarreifen

Da ich auch fast alle Geschenke, die ich von meinen Eltern bekommen habe, selbst ausgesucht oder sogar oft auch selbst gekauft hatte, war ich sehr zufrieden. :-) Einige Sachen, wie zB die Klamotten, Schmuck, Haarreifen, Kosmetik etc. sind schon mal in Vorbereitung für mein künftiges Business-Outfit. Meine Sachen von früher passen kaum noch, weshalb ich mich da fast komplett neu einrichten muss. Ein Anfang ist nun schon mal getan.

Day by Day ~ karsti um 23:16h ~ 0 Kommentare ~ Kommentieren?